News

14.06.2019

Homburg übertrifft sich wieder einmal selbst!

5.648 Teilnehmer machen 7. Saar-Mobil Firmenlauf Homburg zum vollen Erfolg und zu einem unvergesslichen Tag!

Motivierte Läuferinnen und Läufer in bunten T-Shirts und originellen Kostümen kreierten am Abend des 13. Juni ein ganz besonderes Bild in Homburg. Zur bereits 7. Auflage des Saar-Mobil Firmenlauf Homburg begaben sich in diesem Jahr 5.648 Kolleginnen und Kollegen lachend und jubelnd auf die 5 km-Laufstrecke durch die Homburger Innenstadt und den Stadtwald. Im Anschluss an den Lauf wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert.

„Teamgeist, füreinander da sein und die Menschen in Bewegung bringen, sind Komponenten, auf die wir in unserem Unternehmen einen großen Wert legen. Genau diese Aspekte haben wir im Firmenlauf wieder gefunden. Bei der Veranstaltung geht es nicht darum, „besser“ als die Kollegen zu sein, sondern als Team ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Aus diesem Grund sind wir stolz darauf, Namensgeber der Veranstaltung zu sein“, freute sich Arne Bach, Geschäftsführer der Saar-Mobil GmbH & Co. KG. Für den Erfolg in Homburg stehen die drei Komponenten „Sport, Party und Kollegen“, die das Konzept zu einem einzigartigen Spektakel werden lassen. Bereits vor dem Start heizte DJ „Christian Woll“ den Teilnehmern und Zuschauern mit rhythmischen Beats ein. Den letzten Sekunden fieberten alle gemeinsam entgegen – bis Michael Forster, Bürgermeister der Stadt Homburg, den Startschuss um Punkt 18.00 Uhr gab und die Läuferinnen und Läufer auf die Strecke schickte. „Die Kreisstadt hat in den vergangenen sechs Jahren bewiesen, wie sportlich sie ist. In Homburg kennt man sich und so ist der Firmenlauf auch jedes Jahr in aller Munde. Das Gemeinschaftsgefühl untereinander hat 295 neue Teilnehmer überzeugt, dieses Jahr an den Start zu gehen“, meinte Forster nach dem zweiten Startschuss um 18.30 Uhr und fügte hinzu: „Ich bin stolz darauf, dass sich solch ein Event hier in Homburg verankert hat, zumal der Saar-Mobil Firmenlauf Homburg die zweitgrößte Laufveranstaltung im Saarland ist. Das spricht für die Stadt und das gute Netzwerk, das sich in der Region aufgebaut hat.“

Die gute Stimmung ließ auch entlang der Strecke nicht nach. Den Zuschauern im Start- und Zielbereich bot sich ein Meer aus bunten und kreativen Outfits. Für einen zusätzlichen Motivationsschub sorgte der mobile DJ „Gordon“. Nach ein paar Kilometern auf der Strecke konnte man schon erahnen, welche Läufer bei der Siegerehrung in der Kategorie „schnellste Teams“ die Nase weit vorne hatte. Yves Becker, Sebastian Arens und Florian Buchholz vom „Team Thamke GmbH“ waren an diesem Abend die flottesten Herren und schafften die 5 km-Strecke in einer Gesamtzeit von insgesamt 00:53:28,56. Kurz dahinter freute sich das 3-er Damen-Team „powered by Wegener“. Isabell Mayer, Jana Burghart und Charlotte Ruffing kamen nach insgesamt 1:00:51,83 über die Ziellinie. Das schnellste Mixed-Team bestand aus Günther Wachs, Bernd Blatt und Julia Gassert. Das Team „Saar-Mobil 11“ hat die Laufstrecke in 1:02:32,65 hinter sich gebracht. Die größten Teams waren auch schon im Starterfeld deutlich sichtbar. „Eine Uni, ein Ziel: größtes Team mit 1.000 Läufer/innen“ – so lautete das Motto des Hochschulsportzentrums der Universität des Saarlandes. Auch in diesem Jahr stellten sie das größte Team mit unschlagbaren 964 Läufern auf die Beine und konnten somit beinahe die tausender Marke knacken. Mit 624 Teilnehmern bewies das Universitätsklinikum des Saarlandes seinen sportlichen Ehrgeiz und lief damit auf den zweiten Platz. Mit 109 Läufern weniger ergatterte sich BOSCH mit 515 Teilnehmern den 3. Pokal. 

Im Ziel angekommen gab es für jeden Läufer nicht nur eine tolle Finisher-Medaille, sondern auch eine kühle Erfrischung aus dem Hause Karlsberg. Vor der Siegerehrung sorgte die Live-Band „Elliot“ für ausgelassene Stimmung. Bei der Siegerehrung um 20:00 Uhr auf der Bühne wurden nicht nur die größten und schnellsten Teams prämiert, sondern auch diejenigen mit den meisten Auszubildenden. Platz 1 bei der Wertung „Azubi-Superstar“ ging an das Universitätsklinikum des Saarlandes mit 175 jungen Firmenläuferinnen und Firmenläufern, gefolgt von BOSCH mit 72 sportlichen Azubis. Platz 3 sicherte sich VOIT Automotive mit 16 Azubis.

Neben den größten Läuferteams fielen vor allem auch Gruppen in aufwendigen, originellen Kostümen ins Auge, denn die Königsdisziplin beim Firmenlauf bleibt auch in diesem Jahr der Kreativpreis. So haben es drei Teams mit Kreativität aufs Treppchen geschafft. Auf den ersten Platz schaffte es das Team rund um TUI Cruises, das sich dieses Jahr als Schiffe auf die Strecke wagte. Der FunForest Abenteuerpark Homburg lief als Kletterer mit Hochseilgartenausrüstung auf Platz 2 in dieser Kategorie. Die Zahnarztpraxis Dr. Braun zog außerdem die Blicke der Jury auf sich und erhielt Platz 3. „Der Saar-Mobil Firmenlauf Homburg feierte dieses Jahr nun schon seine siebte Auflage. Schon im fünften Jahr haben wir gedacht, dass wir die Teilnehmer Rekordzahl erreicht haben, doch die Homburger Unternehmen überraschen uns jedes Jahr auf ein Neues, mit wie viel Engagement sie ihre Mitarbeiter motivieren können“, erklärte Ralf Niedermeier.

Wie auch in den Jahren zuvor wurde dieses Jahr wieder laufend Gutes getan! Es wurde pro Teilnehmer 1 € für karitative und regionale Zwecke gesammelt. So kam in diesem Jahr die beachtliche Spendensumme von 5.648 € zusammen. Ein Dank geht an alle Teilnehmer, Dienstleister, Helfer, Sponsoren und Partner, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben.